Falschparker bestrafen ohne Polizei

Wie bestraft man die Falschparker in der Nachbarschaft ohne die Nachbarn auf sich aufmerksam zu machen. Niemand will das es zu einem Nachbarschaftsstreit eskalieren. Wir alle kennen die Sendungen aus dem Fernsehen wie sich die Nachbarn jahrelang prügeln.

Autor Klaus am 2019-06-27
Die einfachste Möglichkeit wäre es die Polizei oder das Ordnungsamt anzurufen. Aber die und ob die kommen ist immer so eine Sache. Denn Falschparker sind nicht wirklich wichtig.
Nur bekommt man so das Problem gelöst, denn der Falschparker änder sein Verhalten nicht von alleine.

Erstatten Sie einfach schriftlich Anzeige bei Ordnungsamt. Wichtig ist das sie dies nicht anonym machen sondern sich als Zeugen angeben. Ohne einen Zeugen wird das Ordnungsamt nichts machen. Jedoch wird das Ordnungsamt kaum nachprüfen ob es den Zeugen tatsächlich gibt. Also einfach einen „erfundenen Namen“ angeben und mit eigener (unleserlicher) Unterschrift unterschreiben. Das ist zwar falsch, aber keine Urkundenfälschung.

Wichtig sind die folgenden Daten. Die Zeit der Tat. Dabei einen Zeitraum angeben der länger als eine ½ Stunde ist. Das Fahrzeug, das Kennzeichen, die Straße, die nächst Hausnummer und dann erklären Sie die Tat . Vergessen Sie Paragrafen herauszusuchen oder spielen Sie nicht Anwalt.

Wenn Sie anonym schreiben, nichts schreiben wie „Habe ich aus dem Fenster gesehen“ oder „neben meinen Haus“. Der erfundene Namen kann aber so klingen wie ein andere Nachbar, evtl. den nächsten Falschparker. Denn wenn dann bekommt er die Auskunft eh nur telefonisch und reimt sich den Rest zusammen.

So und nun kann man besonders böse dauerhafte Falschparker so richtig schön platt machen. Schickt man jeden Tag solch einen Brief. Wird er jeden Tat einen Strafzettel bekommen und das ganze durch die Bearbeitungszeit und Postlaufzeit kommen die alle an. Das Ordnungsamt wird kaum vor ein paar Tagen die Sache stoppen. Und 5* 20 Euro tun weh.

Es ist aber nicht anzunehmen das jemand deswegen vor Gericht geht, zumal er selber am besten wissen wird ob er falsch parkt.



Bildquellenangabe:
Jens Zehnder  / pixelio.de





Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz