Brauch ich noch, habe ich extra gekauft !

Diese oder ähnliche Aussagen hört man oft wenn man Sammler befragt. Sämtliche Hab und Gut hat eine Bestimmung und war bei Kauf unheimlich teuer, wertvoll und selten. Für alles kann der Sammler einen Zweck erklären.

Autor Klaus am 2020-07-19
Warum der Sammler noch keines der Projekte umgesetzt hat kann er meist auch begründen. Meistens liegt es am fehlenden Platz, denen ihm die Angehörigen eingeräumt haben. Oder es fehlt noch etwas. Oder es ist für das Haus das noch gekauft werden muss oder den Garten der noch gepachtet werden sollte. Auch oft zu hören ist das es für einen imaginären Freund ist der es nur noch abholen muss.

Fragt man dann genauer nach den Projekten erklärt der mittlerweile 80 Jahre ALG Empfänger das er mit seinem Geld nie ein Haus kaufen kann. Trotzdem hält er daran fest das man das Material noch braucht. Oder ein Sammler der sein 50 Jahren nicht gebastelt hat, brauch Bastelstoff der in 180 qm Fläche lagert.

Da nutzt es auch nicht viel wenn eine Fläche frei gemacht wird, denn der Sammler wird direkt wieder Ware anbringen die er dort abstellen kann. Es geht niemals um fehlenden Platz, sondern um fehlenden Interesse die Sachen zu verwerten.

Schlimm wird ein Umzug der aufgezwungen wird. Denn nun wir der Sammler in die Ecke getrieben. Er muss als sein Gut einpacken und fortschaffen. Fragt man ihn wie lange das dauern mag kommen antworten wie „das schaff ich mit meinem kleinen Anhänger in zwei drei Fahrten“. Der Sammler sieht nicht das er mehrere 100qm Wohn und Nebenflächen voll gestellt hat, die bei einem Transport ebenso viel Fläche verbrauchen werden.

Viele Sammler lagern dann einfach und meist heimlich Dinge bei Freunden aus. Oder der Wohnwagen wird zu gestellt, die Gartenlaube oder es wird eine Garage gemietet. Die Einsicht das man sich nicht verkleiner kann und trotzdem alles behalten kommt nicht.
Glücklich ist der Sammler der sich vergrößern kann, aber der Platz ist dann auch schnell wieder weg.

Schlimm trifft es dann immer die Erben, die Jahrzehnte lang die Märchen vom Schatz im Schuppen hören mussten und dann den Trödeltrupp brauchen um einen Container zu finanzieren.
Sehr selten war bei den Sendungen mal ein Oldtimer tatsächlich wertvoll und hätte die Entsorgungskosten gedeckt.





Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz